Aller à la page d'accueil. | Aller au contenu. | Aller à la navigation |

 


subscribe to the newsletter subscribe to the newsletter

 
Artikelaktionen

Rhein

 

Bedeutungsvoll und international

 

Der Rhein entspringt in Graubünden in den Schweizer Alpen und mündet nach 1 325 km und einem Einzugsgebiet von 160 000 km² in die Nordsee.


Er war früher eine Reiseroute für Soldaten und Mönche und ist auch Schauplatz von berühmten deutschen Legenden wie dem Rheingold oder der Loreley. Der Rhein ist der wichtigste Verkehrsweg Westeuropas und eine der größten Wirtschaftsadern der Welt. Er durchfließt oder grenzt an sechs Länder: die Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Frankreich und die Niederlande. Er bildet die natürliche Grenze zwischen der Schweiz und Liechtenstein, zwischen Deutschland und der Schweiz und zwischen Deutschland und Frankreich.


Die Rolle des Rheins als internationale Grenze ist allerdings noch relativ neu. Zwischen dem Ende des römischen Reiches und der Eroberung des Elsass durch Ludwig XIV. gehörte der Fluss ausschließlich zur germanischen Welt, in der er auch „Vater Rhein“ genannt wurde.